R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 21. August 2015, 18:01

Folgendes Probmem mit meiner Yamaha R1 RN 04 wenn ich das Motorrad in unteren Drehzahlen fahre und dann richtig Gas gebe fängt er stark das stottern an, besonders bei Berg hoch fahren merkt man es dann am meisten oder wenn ich auf der Graden im 3 Gang fahre und er noch keine Drehzahlen hat und dann aufs Gas gehe nimmt er es nicht so richtig an ab... nach 4000 umdrehungen ist das stottern weg und dann nimmt er auch das Gas richtig an!
Woran kann es liegen ?

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7924
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Asphaltflex » 21. August 2015, 18:19

Da du vermutlich einen Arrowkrümmer hast, sollte deine R1 auf einem Prüfstand mit Lambdamessung abgestimmt worden sein. (Frag mal den Vorbesitzer)
Falls das nicht erfolgt ist, kann sowas rauskommen was du jetzt hast und der Motor leidet sehr vor sich hin. Auch wenn die R bei hohen Drehzahlen gut läuft, kann es trotzdem sein das sie zu mager/fett läuft. Das ist überhaupt nicht gut!!!
Da kann man auch mit rumfriemeln und basteln nichts machen, höchstens verschlimmbessern.^^
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 21. August 2015, 19:06

Asphaltflex hat geschrieben:Da du vermutlich einen Arrowkrümmer hast, sollte deine R1 auf einem Prüfstand mit Lambdamessung abgestimmt worden sein. (Frag mal den Vorbesitzer)
Falls das nicht erfolgt ist, kann sowas rauskommen was du jetzt hast und der Motor leidet sehr vor sich hin. Auch wenn die R bei hohen Drehzahlen gut läuft, kann es trotzdem sein das sie zu mager/fett läuft. Das ist überhaupt nicht gut!!!
Da kann man auch mit rumfriemeln und basteln nichts machen, höchstens verschlimmbessern.^^
Ok also vergaser sauber und synchronisieren ?

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5780
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Renekr82 » 21. August 2015, 20:47

Entweder sind die LLD verstopft, oder die Vergaser anderweitig verdreckt. Im dümmsten Fall ist der Bock nicht abgestimmt ...

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7924
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Asphaltflex » 21. August 2015, 20:59

Biker Tyson hat geschrieben:
Asphaltflex hat geschrieben:Da du vermutlich einen Arrowkrümmer hast, sollte deine R1 auf einem Prüfstand mit Lambdamessung abgestimmt worden sein. (Frag mal den Vorbesitzer)
Falls das nicht erfolgt ist, kann sowas rauskommen was du jetzt hast und der Motor leidet sehr vor sich hin. Auch wenn die R bei hohen Drehzahlen gut läuft, kann es trotzdem sein das sie zu mager/fett läuft. Das ist überhaupt nicht gut!!!
Da kann man auch mit rumfriemeln und basteln nichts machen, höchstens verschlimmbessern.^^
Ok also vergaser sauber und synchronisieren ?

Ne, schauen ob die Luftfilterbox und Lufi orginal sind oder bearbeitet. Am besten ein Foto davon hier einstellen.
Dann eine Schwimmerkammer ab und bei einem Vergaser schauen, was für eine Hauptdüse verbaut ist. Ist das irgendwas von 135-145 kannst das sowieso mit dem Krümmer vergessen. Da brauchst du schon 150-165er HD und das sollte unbedingt auf einem Prüfstand abgestimmt werden.
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 21. August 2015, 21:49

Asphaltflex hat geschrieben:
Biker Tyson hat geschrieben:
Asphaltflex hat geschrieben:Da du vermutlich einen Arrowkrümmer hast, sollte deine R1 auf einem Prüfstand mit Lambdamessung abgestimmt worden sein. (Frag mal den Vorbesitzer)
Falls das nicht erfolgt ist, kann sowas rauskommen was du jetzt hast und der Motor leidet sehr vor sich hin. Auch wenn die R bei hohen Drehzahlen gut läuft, kann es trotzdem sein das sie zu mager/fett läuft. Das ist überhaupt nicht gut!!!
Da kann man auch mit rumfriemeln und basteln nichts machen, höchstens verschlimmbessern.^^
Ok also vergaser sauber und synchronisieren ?

Ne, schauen ob die Luftfilterbox und Lufi orginal sind oder bearbeitet. Am besten ein Foto davon hier einstellen.
Dann eine Schwimmerkammer ab und bei einem Vergaser schauen, was für eine Hauptdüse verbaut ist. Ist das irgendwas von 135-145 kannst das sowieso mit dem Krümmer vergessen. Da brauchst du schon 150-165er HD und das sollte unbedingt auf einem Prüfstand abgestimmt werden.

Sobald ich es offen habe mach ich Bilder und lad sie hier hoch !

Doc P
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. August 2015, 07:11
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Hornet900RR, XV1900

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Doc P » 22. August 2015, 09:38

Moin
Wenn das stottern nur bei wenig Schieber Öffnung auftritt; bitte Finger weg von der HD.. Diese hat nur Wirkung bei 3/4 bis voll offener Drosselklappe. Augenmerk bitte auf leerlaufsystem. Airscrew und idlemixture screw sind entscheidend.
Allgemein gilt , dass die sxhieber Stellung von Bedeutung ist! Nicht die Drehzahl...besonders bei der Fern-Diagnose !

Bild

Quelle keihin

ch tippe sehr stark auf Gaswerke , leerlaufsystem und/oder Synchronisation

Gruss doc

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7924
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Asphaltflex » 22. August 2015, 10:02

Doc P hat geschrieben:Moin
Wenn das stottern nur bei wenig Schieber Öffnung auftritt; bitte Finger weg von der HD.. Diese hat nur Wirkung bei 3/4 bis voll offener Drosselklappe. Augenmerk bitte auf leerlaufsystem. Airscrew und idlemixture screw sind entscheidend.
Allgemein gilt , dass die sxhieber Stellung von Bedeutung ist! Nicht die Drehzahl...besonders bei der Fern-Diagnose !

Bild

Quelle keihin

ch tippe sehr stark auf Gaswerke , leerlaufsystem und/oder Synchronisation

Gruss doc

Hallo, der TE soll lediglich nachschauen, ob die Größe der HD noch orginal sind um zu sehen, ob da was abgestimmt wurde.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, das die R unten rum bescheiden läuft und oben rum scheinbar gut geht, wenn man die org. Düsen drin hat und eine Komplettanlage hat. Das wird dann aber eine Motorhinrichtung.

So wie vermute, ist da wahrscheinlich ohne Sinn und Verstand rumgebastelt worden. :shock1:
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 22. August 2015, 10:10

Renekr82 hat geschrieben:Entweder sind die LLD verstopft, oder die Vergaser anderweitig verdreckt. Im dümmsten Fall ist der Bock nicht abgestimmt ...
Oh das wird schwierig mit dem abstimmen!

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 22. August 2015, 10:12

Asphaltflex hat geschrieben:
Doc P hat geschrieben:Moin
Wenn das stottern nur bei wenig Schieber Öffnung auftritt; bitte Finger weg von der HD.. Diese hat nur Wirkung bei 3/4 bis voll offener Drosselklappe. Augenmerk bitte auf leerlaufsystem. Airscrew und idlemixture screw sind entscheidend.
Allgemein gilt , dass die sxhieber Stellung von Bedeutung ist! Nicht die Drehzahl...besonders bei der Fern-Diagnose !

Bild

Quelle keihin

ch tippe sehr stark auf Gaswerke , leerlaufsystem und/oder Synchronisation

Gruss doc

Hallo, der TE soll lediglich nachschauen, ob die Größe der HD noch orginal sind um zu sehen, ob da was abgestimmt wurde.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, das die R unten rum bescheiden läuft und oben rum scheinbar gut geht, wenn man die org. Düsen drin hat und eine Komplettanlage hat. Das wird dann aber eine Motorhinrichtung.

So wie vermute, ist da wahrscheinlich ohne Sinn und Verstand rumgebastelt worden. :shock1:
Muss ich nachsehen was unter dem Tank so passiert ist !

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 22. August 2015, 10:12

Doc P hat geschrieben:Moin
Wenn das stottern nur bei wenig Schieber Öffnung auftritt; bitte Finger weg von der HD.. Diese hat nur Wirkung bei 3/4 bis voll offener Drosselklappe. Augenmerk bitte auf leerlaufsystem. Airscrew und idlemixture screw sind entscheidend.
Allgemein gilt , dass die sxhieber Stellung von Bedeutung ist! Nicht die Drehzahl...besonders bei der Fern-Diagnose !

Bild

Quelle keihin

ch tippe sehr stark auf Gaswerke , leerlaufsystem und/oder Synchronisation

Gruss doc
Diese Begriffe sagen mir leider überhaupt nichts ?

Doc P
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. August 2015, 07:11
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Hornet900RR, XV1900

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Doc P » 22. August 2015, 10:14

Das is nich wild...lambda Sonde ran und los..is kein hexenwerk;)
Klingt aber nich gut, wenn da sinnlos irgendetwas um gebastelt wurde...nervkrams so was...
Nee ehrlich, einen krümmer anbohren, lambda Sonde rein, den zylli fertig abstimmen, dann alle anpassen, Synchronisation machen fettich.

Und wenn dir das nix sagt mit den begriffen, geh zu nem oldschool Schrauber !
Die können sowas aus dem ff...

Gruss doc

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 22. August 2015, 13:08

Doc P hat geschrieben:Das is nich wild...lambda Sonde ran und los..is kein hexenwerk;)
Klingt aber nich gut, wenn da sinnlos irgendetwas um gebastelt wurde...nervkrams so was...
Nee ehrlich, einen krümmer anbohren, lambda Sonde rein, den zylli fertig abstimmen, dann alle anpassen, Synchronisation machen fettich.

Und wenn dir das nix sagt mit den begriffen, geh zu nem oldschool Schrauber !
Die können sowas aus dem ff...

Gruss doc
Ok danke dir !

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 23. August 2015, 20:18

So Leute hab heute mal die Luftfilterbox und Kerzen mal offen gehabt, schaut euch die Bilder an
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 23. August 2015, 20:19

Noch n paar Bilder vom Filter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“