schweres hochschalten bei hoher drehzahl

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 905
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: schweres hochschalten bei hoher drehzahl

Beitrag von Speed Freak » 13. Juli 2015, 15:05

Wärmetauscher oder Kühler... Ist prizipiell das gleiche, Unterschied ist nur Wasser-Luft oder Öl-Wasser.
Der Ölkühler dreht halt irgendwann im Betrieb seine Funktion um - anfangs wärmt er das Öl und wenn die Öltemperatur höher ist als die Wassertemperatur kühlt er.

Prinzipiell sind die Kühler/Wärmetauscher baugleich (Plattenkühler), nur der RN09 Ölkühler hat halt ein paar Platten mehr (dicker) => höhere Kühlleistung.

Interessant wäre halt ob die Öltemperatur beim auftreten der Probleme tatsächlich deutlich höher ist als die Wassertemperatur (die war idr. bei ~85-90°) wovon ich aber beim Rennstreckenbetrieb ausgehe.

Ich hoffe nur, dass der nicht am RN04 Krümmer ansteht.
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19762
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: schweres hochschalten bei hoher drehzahl

Beitrag von PEB » 13. Juli 2015, 15:14

Na, dann bin ich mal gespannt was rauskommt!
Du schreibst Du hast es noch nicht umgesetzt, heißt das Du hast vor einen Öl/Luftkühler an deiner RN09 zu montieren?

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 905
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: schweres hochschalten bei hoher drehzahl

Beitrag von Speed Freak » 13. Juli 2015, 18:09

Es soll später anstelle des kleineren RN01/04 Öl-Wasser Wärmetauschers ein größerer Öl-Wasser Wärmetasucher von einer RN09 arbeiten (in meiner RN04 mit RN09 Block und RN01 Motorinnereien :-D).

RN04 (wenn ich richtig zähle 9 Platten)
Bild

RN09 (wenn ich richtig zähle 11 Platten)
Bild

Der passt Plug&Play.
Aktuell hab ich ja den RN04 Ölkühler an meinem RN09 Motorblock.


Eine andere Option wäre natürlich ein Öl/Luft Kühler für die Rennstrecke, der hat halt den Nachteil, dass die Öltemperatur nicht konstant bleibt sondern stark von der Geschwindigkeit abhängt.
Steht das Motorrad bekommt man die Wärme nicht aus dem Öl raus, fährt man, kann es passieren, dass einem das Öl zu kalt wird wenn der Kühler überdimensioniert ist.
Wenn der Ölkühler im Wasserkreislauf hängt ist sichergestellt, dass das Öl ungefähr die Temperatur vom Kühlwasser hat (geregelt durch Thermostat und Kühlerlüfter 90°+-10°).
Nur wenn der Öl-Wasser Wärmetauscher zu klein ist, bekommt man die Wärme bei hoher Last nicht ins Wasser und das Öl wird zu warm (was ich vermute).

Bin grade am überlegen ob ich mir irgendwo einen Öltemperatursensor in den Motor pflanze, damit ich sehe was Sache ist.
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 905
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: schweres hochschalten bei hoher drehzahl

Beitrag von Speed Freak » 13. Juli 2015, 18:24

Nachtrag:

http://www.yamaha-motor.eu/designcafe/d ... lse&page=3
Bild
B3.6: Wenn der Motor seine normale Betriebstemperatur nicht überschreitet, ist die Leistungsausbeute am besten. Um ein "Überhitzen" zu unterbinden, wurde der Luftdurchsatz mit einem neuen Fan um 20% erhöht. Ebenfalls 20% erhöhte Kühlleistung gehen auf das Konto eines neuen Ölkühlers (im Vergleich mit dem Vorgängermodell).
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9640
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: schweres hochschalten bei hoher drehzahl

Beitrag von SLIDER-S » 13. Juli 2015, 20:07

Der afror1 hat an seiner RN01 mit RN09 Rumpf und RN01 Kopf mit Flachschiebern, den Wärmetauscher
ausgebaut und fährt ohne Ölkühler ;-)
Kannst Ihn ja mal fragen, der hat da schon einiges ausprobiert :smile:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 905
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: schweres hochschalten bei hoher drehzahl

Beitrag von Speed Freak » 13. Juli 2015, 22:51

Ohne Ölkühler?

Bilde mir ein gelesen zu haben, dass er einen Öl/Luft Kühler einsetzt statt dem Öl/Wasser Wärmetauscher.
Aber naja, am besten direkt fragen :D

Mich packt irgendwie grade die Umbauwut.
Eigentlich hab ich beschlossen ich hol aus der R1 im Zustand wie sie ist noch alles raus und dann schau ich mich (in 5-6 Jahren) nach was modernerem um sofern dann noch Zeit/Geld übrigbleibt neben dem geplanten Lebensabschnitt anfang/mitte 30 :-D

Im Winter fliegt jedenfalls der ganze Straßenramsch raus (EXUP Motor, Kabelbaum usw.), die Fußrasten müssen höher, Lichtmaschine und Regler weg, anderer Limadeckel für mehr Schräglagenfreiheit (gestern wieder 3-4x aufgesetzt, hatte schon angst weil sich der linke Fuß danach so warm angefühlt hat, zum Glück nur Einbildung) usw.

Alles was irgendwie mit relativ schmalem Budget geht soll gemacht werden :D
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“