Rn22 Kurbelwelle

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Antworten
CHimerra
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 840
Registriert: 30. August 2009, 13:19
Meine R1: RN29 (MT09) + RN22
Extras: 2-3 PS mehr...;)
Wohnort: Bei Zürich (Schweiz)

Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von CHimerra » 9. April 2015, 21:19

Ich hätte da eine kurze frage zur RN22.

Da es mir in Oschersleben die Lichtmaschine verbrannt hat und ich dieses Jahr Komplet ohne Lima fahren wollte, habe ich die lima gestern kurz ausgebaut und den Rest wieder zusammengebaut.
Jetzt ist mir unter der Dusche plötzlich durch etwas durch den Kopf geschossen.
Wir hatten in unserer Firma einen Kunden, welcher seinen R6 Motor auf der Piste zerschossen hatte, weil er die Lichtmaschine ausgebaut hatte und das Gewinde in der Kurbelwelle nicht verschlossen hatte. --> Durch die große Öffnung in der Kurbelwelle konnte kein Öldruck aufgebaut werden--> Pleuel def!

Jetzt habe ich Held natürlich beim Zusammenbau nicht darauf geachtet, ob der Ölkanal in der Kurbelwelle der 22er auch bis ins Gewinde des Rotors ragt oder ob die Kurbelwelle hinter dem Gewinde verschlossen ist...

Da ich nicht wirklich Lust habe den Deckel nochmals zu entfernen und die Dichtung wiedermal zu schroten, wollte ich zuerst mal hier fragen...

Weiß jemand mit Sicherheit, ob das Loch/Gewinde in der Kurbelwelle verschlossen werden muss, damit der Ölkanal verschlossen ist oder ragt der Kanal nicht bis ins Gewinde?

Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich was meine Frage ist... :-ss

Danke für Antworten!
Grüsse aus der Schweiz
Flo

** Tonnenweise RN22 Motrenteile zu verkaufen!!**

Eine RN22 mit Leistung, ist ein GEILES Motorrad!

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 15701
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von RRudi » 9. April 2015, 21:44

Ich verstehe Deine Frage, aber Antwort hab ich leider Keine ;-)
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier
10.-12.5. Brünn mit Futz
08.-09.7. OSL mit triple-mmm
05.-07.8. Most mit STEIL

Bild

Benutzeravatar
Swounzn
Rat der Grauen
Rat der Grauen
Beiträge: 3556
Registriert: 22. März 2013, 19:50
Meine R1: Rn22
Extras: Öhlins umbau
Wohnort: Karlsruhe/Split

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von Swounzn » 9. April 2015, 21:54

RRudi hat geschrieben:Ich verstehe Deine Frage, aber Antwort hab ich leider Keine ;-)
:???:
https://youtu.be/KrWfhxFlcPA
My Story about RN01 verkauft 22.04.15

Ride or Die
R1 Rn 22 23tkm Öhlins umbau von
Klaus Thiel KTS


Unterstützt mich auf twitch.tv mit einem Follow
swounzn@twitch.tv beim Streamen
von Bf4 und Pubg mehr auf meiner Steite.
LG
alles kostenfrei




Benutzeravatar
Panavia
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3586
Registriert: 29. Mai 2011, 19:03
Meine R1: RN19 BJ: 2008
Extras: Ja

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von Panavia » 9. April 2015, 23:00

CHimerra hat geschrieben:Ich hätte da eine kurze frage zur RN22.

Da es mir in Oschersleben die Lichtmaschine verbrannt hat und ich dieses Jahr Komplet ohne Lima fahren wollte, habe ich die lima gestern kurz ausgebaut und den Rest wieder zusammengebaut.
Jetzt ist mir unter der Dusche plötzlich durch etwas durch den Kopf geschossen.
Wir hatten in unserer Firma einen Kunden, welcher seinen R6 Motor auf der Piste zerschossen hatte, weil er die Lichtmaschine ausgebaut hatte und das Gewinde in der Kurbelwelle nicht verschlossen hatte. --> Durch die große Öffnung in der Kurbelwelle konnte kein Öldruck aufgebaut werden--> Pleuel def!

Jetzt habe ich Held natürlich beim Zusammenbau nicht darauf geachtet, ob der Ölkanal in der Kurbelwelle der 22er auch bis ins Gewinde des Rotors ragt oder ob die Kurbelwelle hinter dem Gewinde verschlossen ist...

Da ich nicht wirklich Lust habe den Deckel nochmals zu entfernen und die Dichtung wiedermal zu schroten, wollte ich zuerst mal hier fragen...

Weiß jemand mit Sicherheit, ob das Loch/Gewinde in der Kurbelwelle verschlossen werden muss, damit der Ölkanal verschlossen ist oder ragt der Kanal nicht bis ins Gewinde?

Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich was meine Frage ist... :-ss

Danke für Antworten!
Frag mal den Renekr82 der könnte Dir evtl. eine Antwort
darauf geben http://forum.r1club.com/memberlist.php? ... ile&u=6030

oder SLIDER-S http://forum.r1club.com/memberlist.php? ... ile&u=1435
R1 fahren macht süchtig
>>>ONE LIFE - LIVE IT<<<
>>>46 Valentino Rossi <<<
Bild

Benutzeravatar
nordx
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 544
Registriert: 19. Mai 2013, 22:15
Meine R1: GSXR 1000 K9
Extras: xx
Wohnort: Wien

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von nordx » 10. April 2015, 00:20

Hey CHimerra,
guter Einwand, aber wo ist das Problem wenn du einfach nachsiehst ob das Gewinde bis zum Ölkanal durchgeht?

Brauchst ja nur den Lima-Deckel abmachen, oder?

LG,
nordx

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19762
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von PEB » 10. April 2015, 07:37

Habe im WHB nachgesehen. (Kapitel2 S29)
Daraus kann ich es nicht mit Sicherheit erkennen.
Die Schraube wird zwar explizit eingezeichnet, aber es ist nicht erkennbar ob da ein Ölkanal verschlossen wird.
Ich würde mir die Arbeit machen und die Schraube reinsetzen. Dann bist auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

CHimerra
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 840
Registriert: 30. August 2009, 13:19
Meine R1: RN29 (MT09) + RN22
Extras: 2-3 PS mehr...;)
Wohnort: Bei Zürich (Schweiz)

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von CHimerra » 10. April 2015, 08:36

Das Motorrad steht leider im moment nicht bei mir, daher kann ich nicht einfach kurz nachsehen...

Im WHB habe ich auch schon nachgesehen, bin aber zum selben Ergebnis gekommen--> mann sieht es nicht.

Ich denke, dass ich wohl sicherheitshalber die Schraube einfach einsetzen werde.... sicher ist sicher.

ich melde mich nochmals und werde berichten.
Grüsse aus der Schweiz
Flo

** Tonnenweise RN22 Motrenteile zu verkaufen!!**

Eine RN22 mit Leistung, ist ein GEILES Motorrad!

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19762
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von PEB » 10. April 2015, 08:41

:super2:

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9640
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von SLIDER-S » 10. April 2015, 09:34

Ich hab da auch noch nichts dran zu Tun gehabt, im WHB wird darüber nix stehen da darin vom Betrieb
mit Lima ausgegangen wird ;-)
Ich würde auf jeden Fall den Deckel abnehmen und nachsehen, so wie es in der Ersatzteilliste aussieht
ist die Orig. Schraube zu lang und hat keine Durchgehendes Gewinde.
Du mußt dir also eine kurze Schraube mit passendem Gewinde besorgen oder den Rotor mit Orig.Schraube
wieder montieren ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5780
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von Renekr82 » 10. April 2015, 09:53

Hab bei einer Rn09 die Schraube durch ein Alurohling ersetzt. Da hat mir mein Kollege ein Gewinde rein gedreht und oben geschlitzt (für den Schraubendreher). Das ganze mit Loctite eingesetzt. Hält jetzt seit knapp einem Jahr und bei der Kontrolle im Januar gab es da auch keine Probleme.

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4365
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Wohnort: Schwülper

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von OLDMEN » 10. April 2015, 13:16

Renes Vorschlag ist was von Dauer, event. für afro, da kann man Gewicht sparen ;-)

Ich würde ne normale Schraube rein drehen, bei durchgehender Bohrung mit Kupferring, die bekommt man bei Rückbau auf Lima auch wieder gut raus.

Florian, Du kannst das Loch auch zuschweißen und mach hinne, sonst musst Du in OSL noch in der Box schrauben :lol:
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19762
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von PEB » 10. April 2015, 13:25

Normale Schraube?
Ist das nicht eine mit Feingewinde?

CHimerra
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 840
Registriert: 30. August 2009, 13:19
Meine R1: RN29 (MT09) + RN22
Extras: 2-3 PS mehr...;)
Wohnort: Bei Zürich (Schweiz)

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von CHimerra » 10. April 2015, 20:08

Aaaaalso, ich musste es jetzt einfach wissen. Ich bin also mal kurz 120 km zu meiner R1 gefahren um nachzusehen...

Es ist definitiv ein Sackloch! Es ist weit und breit kein Ölkanal zu sehen....
OLDMEN hat geschrieben: Florian, Du kannst das Loch auch zuschweißen und mach hinne, sonst musst Du in OSL noch in der Box schrauben :lol:
Nee, ich habe dieses Jahr nicht vor schrauben zu müssen... es wird alles sauber Funktionieren **Positiv denken** :oops:
PEB hat geschrieben:Normale Schraube?
Ist das nicht eine mit Feingewinde?
Wenn der Schlagschrauber genügend Drehmoment liefert, spielt die Gewindesteigung nur noch eine untergeordnete rolle :-D
nee, Spaß. Ich hätte mir schon eine passende schraube besorgt! ;-)
Grüsse aus der Schweiz
Flo

** Tonnenweise RN22 Motrenteile zu verkaufen!!**

Eine RN22 mit Leistung, ist ein GEILES Motorrad!

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4365
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Wohnort: Schwülper

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von OLDMEN » 10. April 2015, 22:46

Bei normaler Schraube bin ich von der Form ausgegangen, passendes Gewinde vorausgesetzt. ;-)
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19762
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Rn22 Kurbelwelle

Beitrag von PEB » 10. April 2015, 22:52

OLDMEN hat geschrieben:Bei normaler Schraube bin ich von der Form ausgegangen, passendes Gewinde vorausgesetzt. ;-)
Das hätte ich jetzt auch behauptet. ;-)

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“